Gerard Koster

Nach seiner Akademiezeit arbeitet Gerard Koster (1932) abwechselnd in Amsterdam und in Vlaanderen, wo er sich in unterschiedlichen Malstilen und Themen übt und viel experimentiert. 1976 verbleibt er einige Zeit in Nord-Groningen und entscheidet sich für die weite Landschaft des nördlichen Küstengebietes. Hier festigt er sein Atelier auf dem „Hogeland“. Seit dieser Zeit ist, unabhängig vom gewählten Thema; jedes Bild ist ein Versuch, die Illusion des endlosen Raumes auf zu rufen. Der Blick ist aus Augenhöhe auf den Horizont gerichtet.
Durch dieses menschliche Maß wird das Verhältnis bestimmt: Ein hoher Himmel über dem tiefen Horizont
Licht und Atmosphäre geben eine Vorstellung des verstummten Gesamtbildes. Das große Format verstärkt die Suggestion der Räumlichkeit.
Die Gemälde wirken wie ein geöffnetes Fenster, das einlädt, raus zu gehen. Obwohl die Landschaftsbilder oft stark abstrahiert werden auf Basisangaben: Erde, Horizont und Luft, ist die Abstraktion nicht das Ziel. Das Weglassen und Zusammenfassen sind Teil des Strebens, seine Landschaftserfahrungen auszudrücken.
Seine Aquarelle entstehen ebenfalls aus der Bewunderung von Licht und Raum.
Gerard Koster benutzt spontan die Möglichkeiten die das Material bietet. Die im Wasser fließenden Pigmente und die charakteristische Weise des Trocknens üben einen großen Einfluss auf die Bildformung aus.

Wo in seinen Ölgemälden das Bild oftmals Strich für Strich aufgebaut wird, entstehen seine Aquarelle durch gesteuerten Zufall.

Contact

Galerie Wiek XX
Voorstraat 50
9693EH Bad Nieuweschans
Niederlande
T. +31 (0)597 521 393
M. + 31 (0)6 53 54 1876
E. info@wiekxx.nl

Öffnungszeiten:
Freitag, Samstag und Sonntag von 12.00 bis 17.00 Uhr. Andere Tage nur nach Vereinbarung.

Sicher online bestellen

✓ Sichere Zahlung per Banküberweisung

✓ Sichere SSL-Verbindung

✓ Galerie Wiek XX toegelaten tot de kunstkoopregeling van het Mondriaan Fonds

Rundbrief

Melden Sie sich für den kostenlosen Rundbrief von Galerie Wiek XX an und bleiben Sie über die aktuelle Entwicklungen auf dem Laufenden

Für Rundbrief hier anmelden.

Deze website maakt gebruik van cookies om uw gebruikservaring te optimaliseren. Door op 'OK' te klikken of door gebruik te blijven maken van deze website, gaat u akkoord met het plaatsen van deze cookies. Lees ook onze privacystatement. Ok, sluiten